Hui

https://www.gls.de/privatkunden/gls-bank/auszeichnungen/

https://urgewald.org/

Deutsche Banken investieren Milliarden in Atomwaffen-Hersteller

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Friedensnobelpreistr%C3%A4ger

http://www.icanw.org/

https://interaktiv.tagesspiegel.de/wem-gehoert-berlin/

Die Haushalte mit Haus- und Grundbesitz sind von 2003 bis 2013 von 48,8% auf 37,2 % gesunken. Die Haushalte also Familien werden enteignet bzw. verlieren Haus- und Grundstücke.  Neben dem nicht stattfindenden und veräußerten  kommunalen Wohnungsbau, verlieren also in der gesamten Bevölkerung, Menschen ihr Eigentum. Mieten und Betriebskosten [Strom, Wärme] bzw. die zweite Miete steigen und offenbar scheint sich das ökonomisch auch über die Ausgaben für Lebensmittel zu projizieren, diese waren im Schnitt 2016 nur etwa 14% des Gehaltes. Also jenes Geld was für Fleisch bzw. getötete Tiere, dessen Kilogrammpreis unter 5€/kg liegt, ausgegeben wurde. Ich meine 1970 waren es noch 40% des Gehaltes, welches in die Nahrungsmittel floss.

Stichwortframing: Aldisierung Deutschlands.

A! 316: Die GartenCoop Freiburg oder Film:  Bilder einer Welt im Widerstand

https://besserfleisch.de/wie-funktioniert-besserfleisch/wer-sind-wir/

Wir haben Verteilungsprobleme und diese auf sehr vielen Ebenen.

Moment, wirtschaftliche Armut geht mit Übergewicht einher, ja wie kann das denn sein?

15,5 Millionen, wie viele davon beziehen Grundsicherung sind also Rentner und haben Zeit sich auf Facebook News über Vergewaltigungen zu zuschicken? Der Anteil der Kinder in den Haushalten liegt bei 3,5 Millionen. [Alleinerziehenden und dann auch noch Frau, mehr Geld geben?] Die die eigentlich mal das Wirtschaftswachstum und die Pflege für die Rentnerwelle die auf uns zu rollt organisieren sollten und dafür gebildet sein müssen. Wäre der Bildungserfolg wirklich Schichten/Vermögens -unabhängig, gäbe es also kapitalistische Aufstiegschancen, wie zur Wirtschaftswunderzeit. Eigenheim und 5,5 % für das Geld auf dem Sparbuch sind vorbei.

Keine Ahnung wo das hin treibt.

Von Überwachungsmaßnahmen sind meist die Kranken und wirtschaftlich Schwachen zu Erst betroffen siehe die durch KI gemachten Kategorisierungen der Arbeitslosen in Österreich und die mathematischen Bewertungen der Auskunfteien, wie der Schufa.

Biometrie in Flüchtlingscamps bei der Essensausgabe. Payback.

So, positive soziologische Idee. Wir brauchen mehr kommunale Projekte die gesellschaftliche Gruppen zusammen binden in Form von Genossenschaften die gemeinschaftlich genutzten Lebensraum besitzen. Alleinerziehende, Studenten, Rentner, Mindestlohnbezieher u.a. Diese Gruppe profitiert am Stärksten von Wohneinheiten die Urban Gardening betreiben können und eine halbwegs autonome Infrastruktur der gemeinsamen Wohneinheiten pflegen.

Der Investitionshebel einer Genossenschaft bei Entscheidungen ob Solaranlagen und Stromspeicher oder Elektrocarsharing für die Genossen etabliert werden, ist stärker.

Hmm tja Bundesförderungen für Genossenschaften? Wie heißt denn diese Partei die sich bei Parteitagen immer mit liebe Genossinnen und Genossen anspricht und die seit Jahrzehnten die Hürden zur Bildung dieser senkt und im Wirtschaftsministerium eigens zuständige Abteilungen geschaffen hat?  Um Fördergelder und Grundlagenwissen zur Bildung von Kapitalgemeinschaften mit sozialen und ökologischen Zielen zu fördern?

Sympathie? Da sind wir jetzt gelandet? Schröder war auch sympathische bis er Politik gemacht hat.

Warum ich meine es besser zu können

/edit

Mir ist nach Musik Album Empfehlung: (Hed) P.E. – Truth Rising (2010)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.