Was mit News

In Duisburg waren drei Polizeibeamte bereit mit der Mafia zu kooperieren. Nehme mal an, einfach für Geld. Dafür gab es aber engagierte Beamte die bei Blackrock und der Deutschen Bank mal wieder einen „Datenfreez“ gemacht haben, indem sie dort zu Besuch waren und Rechner und Akten mitgenommen haben.

Soll niemand sagen unsere Judikative und Exekutive arbeite nicht. Je nach Region halt unterschiedlich gut. Mafiöse Strukturen bedeuten, dass du weisungsgebundene ermittelnde Staatsanwälte hast die nicht ordentlich ermitteln, wie bei einem Fall in Bayern. Dort gibt es einen „PharmafirmaLobby“ die Labordienstleistungen für Krankenhäuser erbracht hat, also so Werte aus Blut erheben, die falsche Abrechnungen gegenüber Krankenhäusern und Ärzten erstellt hat und dann aber nicht ordentlich verurteilt wurde weil der Besitzer der Firma Freunde unter bayrischen Politikern hat.

Meine nicht repräsentativen Gespräche mit JVA-Angstellten waren vom O-Ton her eher so: „Ja, die Kollegen sind alle krimineller als die die wir wegschließen.“  Man müsste da mal wissenschaftlich mit anonymen Befragungen ran, also aller die im Knast arbeiten. Wir haben glaube ich deutschlandweit momentan 60K Häftlinge, auf wie viel JVA-Angestellte?

Gut Ausbilden und Bezahlen schützt vor mafiösen Strukturen ähnlich, wie n gutes Arbeitsklima. Stressfrei und Reflektionsoffen, mit externen Impulsen zur Verbesserung. Soziokulturelle Infrastruktur so n Knast und jede Polizeibehörde.

Ist da genauso gespart worden, wie an der Ausbildungszeit von Polizeibeamten und dem nicht bundeseinheitlichen Weg zum Kriminalbeamten? [föderale Strukturen] Muss ja nicht jeder zur GSG9 oder zum Militär.

Jetzt kannst du mit Budget und Mathe halt Berechnungen die nicht Finanzmarkt/kapitalistisch motiviert sind ne Menge zu Tage fördern. 

Auch Städteplaner also Architekten können von ihren positiven Erfahrungen mit dem Bundesrechnungshof erzählen.

So externe Expertise und gemeinsames Aktenstudium mit Brandermittlern und Gerichtsmedizinern komplettiert dann das Bild.

Sicherheit vs. Freiheit. Wie gut, dass ich keine sicherheitsrelevanten Entscheidungen treffen muss. Alle Bundesländer außer Bayern haben die Kontrollen an Flughäfen an lohngedumpte SubSicherheitsunternehmer ausgelagert, anstatt das staatliche Stellen machen zu lassen. Diese private Sicherheit ist auch so n Wachstumsmarkt, Scharia-Polizei oder Bürgerwehr? Dann hat die EU Testpersonen mit Handfeuerwaffen losgeschickt und mal getestet ob die, die mit an Bord bringen können: Fürchtet euch nicht. So lange wir die Flugzeugkapitäne ordentlich bezahlen und die nicht gestresst sind und sich Sorgen um ihre finanzielle Situation machen müssen, ist alles Sicher.

/edit Meine Grundannahme ist ja das auf lange Sicht, aus Fehlern gelernt wird. Es Entwicklung gibt. Wir hatten ja den medial viel beachteten Fall Gustl Mollath in Bayern. Das Bayern mit dem Polizeiaufgabengesetz, was Mollath passiert ist, noch vereinfachen wollen, dadurch dass man Burnout-Patienten also temporär von Depressionen Betroffene ohne Gerichtsprozess weg sperren kann – erscheint ein wenig undemokratisch. Ebenso, wie die Gutachten eines Psychiaters über die Vier unbequemen, weil tätigen Steuerfahnder.

Bei einigen Strukturen kommst du dann mit den Forderungen: Sieben, Sieben, Sieben gut Bezahlen und Ausbilden: unsere Polizeibeamten auch nicht mehr weiter. Natürlich sind das Arbeitnehmer die Gewerkschaftlichen und Betriebsratsschutz genießen.

Und als Rausschmiss: Das Grundrecht zur Berichterstattung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.