Neue Zeiten

Europa hat 512 Millionen Bürger also gut 200 Millionen Menschen mehr als die USA von diesen haben 4,6 Millionen an einer unverbindlichen Onlineumfrage zur Zeitumstellung teilgenommen. Etwa 3 Millionen davon sind von deutschen Rechnern aus beantwortet worden.

80% von den 4,6 Millionen haben sich gegen das drehen an der Uhr ausgesprochen was Juncker nun dazu veranlasst hat zu verkünden, dass sich die Kommission mit der Frage beschäftigen wird.

Wäre das eine verbindliche Sache gewesen mit Wahlcomputern die hackbar also unsicher sind müssten wir das Thema anders aufziehen.

Es war aber eine Umfrage die auch Teil eines wissenschaftlichen Instrumentes sein kann und daher, legen wir mal keine Sicherheits- und Demokratie- gefährdenden Kriterien an.

Warum waren es 3.0 Millionen Deutsche die sich an der Umfrage beteiligt haben? Wie habe ich von dem Thema erfahren?

Die Medien haben davon berichtet sehr wahrscheinlich mehr als in anderen Ländern. Juncker wird auch nicht in jedem der 27 EU- Mitgliedsländer im Frühstücksfernsehen gesessen haben.

Über allem schwebt die Frage, wie basisdemokratisch kann und sollte man Europa gestalten. Wie lässt man Menschen neutrale Pro- und Contra-Inforamtionen zukommen, wie bildet man unmanipulierbar den gesellschaftlichen also auch politischen Willen der Bürger ab?

Es gab natürlich noch andere mediengestützte Umfragen, wie die zur Generation What.

und heute so

GamingSteuer

Stadteile von Hamburg zu digitalisieren, so wie Bundesminsterialeinheiten: ARGEN genannt, digitalisiert wurden, bedeutet für die Maschinenlesbarkeit, wenig die machen ja nur Zahlen. Anzahl von Häusern, Straßen, Laternen, Birnentyp in diesen, das ist ja mehr so ne kommunale Sache. Der Staat verfügt ja nicht über Daten in Form von Akten und Papier. Wer will schon jeden Baum in der Kommune kennen oder jedes registrierte Kfz: mit Stromnetzbufferspeicher Namens Autobatterie.

Zentrale Steuerdaten wer wo was wie oft versteuert. Ach das braucht keiner.

Eigenproduktion, wie bei Anno1800 und Verbrauch und Handelsgüterdaten. Bevölkerungsdaten, Wohnraumdaten, Arztversorgungsdaten, das wird n geiles Game.

Ein bisschen Visualisierung ist ja ganz schön aber Maps reicht, da braucht es kein StarCitizen. Die Hosten auch nur bei Amazon. Anno läuft dann wenigsten StarCitizen ist ja noch was hin bis es so spielbar ist das es Freude macht.

#np13 – Datenjournalismus als Gegenpol zur staatlichen und kommerziellen Datenanalyse

Mediatheken Graus

Auf der Beitragsseite finde ich nicht das Manuskript zum Beitrag
https://www.zdf.de/politik/frontal-21/die-macht-der-ablesedienste-100.html
dieses liegt auf einer anderen Seite:
https://www.zdf.de/politik/frontal-21/frontal-21-vom-21-august-2018-100.html
ebenso wie die Kontaktinformationen zu den beteiligten Journalisten oder Ansprechpartnern zum Themenfeld:
https://www.zdf.de/politik/frontal-21/kontakt-zur-redaktion-frontal21-100.html
Beitragsdaten wie die Länge (Minuten), Größe (MB) usw. muss ich aus den Filminformationen des Programms MediathekView entnehmen.

Daten die MediathekView bereit stellt: Frontal 21-Die Macht der Ablesedienste – Wenig Wettbewerb, viel Ärger-1830542098

Eine ordentliche Kategorisierung auf einer Seite mit einer klaren Struktur auch für de-publizierte Bewegtbildbeiträge, wäre wünschenswert. Ebenso wie eine TelemedienQuote: Abrufzahlen.

Mich ärgert die Darreichungsform der GEZ finanzierten Inhalte. Klar darunter fallen auch alle FUNK finanzierten Beiträge auf Youtube. Warum ARD oder ZDF denen keine Server und die Hosting- Infrastrucktur bereit stellen, neben Youtube erschließt sich mir nicht. 8 Milliarden jährlich?

Die Sparkassen und Volksbanken haben es doch auch geschafft alle ihre Konten unter einer IT, also zwei Hostern, zu vereinen.

Oh Technik

  • Die Digitalisierungskomission kann ja schon mal an den Rechner gehen und Umsatzsteuerausnahmen von 7% auf 19% setzen. Dann protestieren die Steuerberater das sie ihre Jobs an die Digitalisierung verlieren. Elster n Stuff aber es Steuern die Zahlen.
  • Zahlen die sagen: Kohle und Gas verbrennen ist nicht klug Feuer generell, -wie bei der Müllverbrennung- gilt es zu vermeiden – Wie gut, dass uns China nicht mit billigen Solarzellen überschwemmt wegen der EU-Einfuhrsteuern, oder mit ihren überproduzierten Fahrrädern siehe https://www.youtube.com/results?search_query=china+bicycle+
    Berge von planwirtschaftlich produzierten Fahrrädern. Containerladungen von gefälschten Schuhen. Die versuchen uns echt zu schaden mit ihrer Überproduktion, wer will schon günstig Dinge besitzen – nur weil sie nützlich sind.
  • Der Russe hat versucht einen interessanten Medienstunt hinzulegen der Bau der Brücke zur Krim, ist auf Youtube zu bewundern https://www.youtube.com/results?search_query=Crimean+Bridge+                                                                           Während bei uns die Infrastruktur wie Brücken langsam den Geist aufgibt. Anstatt Krieg mit Militär zu führen vielleicht mal in einen Technologiewettstreit eintreten – wer baut die besten Raketen zum Mars oder das größte Stromspeicherwerk oder SolarenergieErntefeld.
  • Den Medienstunt den SpaceX hinlegt mit den live Raketenstarts ist mit 2 Mio Abonnenten auch sehr gut, 22 Millionen die sich den Falcon Heavey Start angeschaut haben. BostonDynamics hat 1 Mio Abonnenten aber teilweise das zehnfache an Views der Videos.
  • Wie krass man so eine Reise zum Mond aufziehen kann, wenn man innen und außen 24h Livestream Kameras anbringt. Später ein SatellitenNetz um den Mond einrichtet um Roboter, mit Sensoren und Kameras, auf diesen zu Steuern und die Zugänge über Netflix oder Twitch verkauft, so ein Ding eine Stunde lang Steuern zu dürfen.
  • Scheiß auf die Steuern und virtuellen Daten, was macht Deutschland praktisches mit einer theoretischen Physikerin an der Spitze?

 

Rente 2018

Scholz hat Recht, wenn er meint es braucht drei Jahre Diskussion um ein neues stabiles Rentensystem zu etablieren. Die Lösung kann ja nur eine Kasse für alle sein, in die alle in gleicher prozentualer Höhe einzahlen, vom Firmengewinn, Verdienst (Zinserträge/Gehälter/Mieteinnahmen/Angestelltenlohn) ohne Bemessungsgrenze überall kommt der Zehnte drauf. Das betrifft aber so viele Interessengruppen in Deutschland, dass wir jetzt jeden Monat über eine Gruppe die meint sie sei negativ von den neuen Vorschlägen betroffen – bepöbelt werden.

Im Grunde alle privat Rentenversicherte.

Nehmen wir die ehemaligen Medienmacher ein Teil der GEZ Gebühren sind Pensionen. Die Abgeordneten zahlen nicht in gleicher Höhe in die gesetzliche also staatliche RentenKasse, alle privat Rentenversicherten müssten in die Eine Kasse überführt werden, das bedeutet die Banken mit Riester und Rührup und die Betriebsrenten, die Versicherungsbranchen die werden einen medialen Aufstand veranstalten – dass es sich gewaschen hat.

Zehn Prozent des Gewinns den Amazon in Deutschland jährlich macht, in die Rentenkasse. Siemens, Herrenknecht, VW, BMW, Daimler, BASF, Bayer, Krupp usw. Von denen bekommst nicht mal 10% des Gewinns weil du nicht mal den echten Gewinn ermitteln kannst.

https://youtu.be/riKglw7Rzqg?t=22m1s

https://youtu.be/riKglw7Rzqg?t=42m

 

Sollte eine richtige Rentenreform tatsächlich diskutiert werden dann wird es so viele langsam enteignete Gruppen geben, dass der Aufschrei so groß sein wird – dass wir nie eine Versicherung für alle bekommen. Dabei wären die Aufschreie nur von einer kleinen Gruppe berechtigt aber da wir auch Minderheiten schützen.

Dann würde sich diese Sozialabgabe, für die Rente,  ja wie eine Steuer anfühlen und wer hier im Land steuert ist ja wohl klar.

Rechte Medien These

Es gibt die anderen nicht. Keine elitäre Gruppe die sich verschworen hat, es gibt viele Gruppen mit vielen Interessen und unterschiedlichen Mitteln die aus politischer Macht, sozialem Einfluss und kapital-gebundenen Einfluss besteht. Zugleich gibt es Ohnmächtige, die faktisch ohne Einfluss oder Macht sind, abgesehen von ihrer digitalen Stimme.

Interessen speisen sich aus Bedürfnissen. Bestimmte Bedürfnisse haben wir alle, daher ist das Individuum in der Gruppe die wir für ihre Interessen und Ziele verurteilen nicht viel anders als wir selbst. Es könnte keine Psychologie betrieben werden, wenn es keine humane Basis eines bestimmten Funktionierens geben würde.

Die uns rollenzuweisenden Gruppen in denen wir uns bewegen, Familie, Kollegium, Freundeskreis, Sportverein sind in der Regel divers und schützen daher vor Radikalität.

Exklusive und ausschließliche Gruppen sind eigentlich seltener darunter fallen Sekten wie Scientology, die RAF und die Gruppe die Charles Manson um sich hatte….

Was machen wir nun mit den Onlinegruppen? Können diese ebenso dem Individuum das so wichtige Zusammengehörigkeitsgefühl bringen? Wir befürworten oder lehnen etwas gemeinsam ab?

Serdar hatte vor Jahren die Erkenntnis auch schon, dass jede Gruppierung durch das Internet befeuert wird. Nicht nur die Rechten können sich vernetzen:

https://youtu.be/L9If4D9O9aM?t=35s

Mathias Tretter „… möchte nicht dein Freund sein“ Aussage: Das Internet befeuert nicht nur ein Gruppe sondern alle. Tretter spricht schon 2012 vom Wutbürger – läuft das medial schon so lange?

https://vimeo.com/53215087 am besten bei Minute 30 einsteigen.

Wir haben einen Effekt der Multiplikation der ungesund ist:

Der Teil der Ausländerhasser ist besonders laut in den sozialen Netzwerken, daraufhin haben sich die Medien, einige Jahre seit 2012, auf dieses Thema “gestürzt” damit Pegida und Wutbürger ach hier ne die AFD stärker gemacht und dieser Partei damit den Weg der Piraten, also in die Bedeutungslosigkeit, versperrt.
Das alles fußt auf der Macht von Facebook und der Vernetzung der Rechten, die medial begleitet wurde aber natürlich auch ohne diese Begleitung stattgefunden hätte – nur eben nie Bedeutung also politische erlangt hätte.  Der nicht bei Facebook aktive Rentner erfuhr von dem Protest, im Netz, durch seinen Fernseher:

Die „jungen“ ganz Links beeinflussen, über die „alten“ TV-Nachrichten die  Rechts auf der Grafik:

Das ist die Mainstream Diskussion, die Frage wird sein wie viel Substreams es mal geben wird, auch als Wahrnehmungsblasen bezeichnet und als selbst befruchtendes Bestätigungsnetz. Nehmen wir die Reichsbürger, diese einfach den Nazis und Rechten zuzuschlagen ist zwar richtig aber trotzdem stellen diese einen Subkultur dar, ebenso wie die Reptiloiden-Jünger und Flachearth-Theoretiker, Homeo-pathen usw. Sind die Kategorien unter denen wir diese Gruppen fassen nun jene nach dem Thema mit dem sie sich beschäftigen oder das Bedürfnis, dass die Individuen in diesen erfüllen möchte?

Da ich selbst keine Ahnung habe und die teilnehmende Beobachtung nie abgeschlossen ist, schauen wir uns mal an was andere dazu zu sagen haben, wie Manfred Lütz, Leiter einer Psychiatrie in Köln,  hat für die Grundaussage: Beschäftige dich nicht nur mit einem Thema (wie Job, Aktienkurse, Computerspiele whatever) und lasse dies zum Wichtigsten werden sondern die Menschen um dich herum – ein Buch gebraucht.

 

Vorher tragen oder mitnehmende Comedy

Erinnert ihr euch an eure erste Bühnenerfahrung? Einen Vortrag vor der Klasse halten? Fernab vom Inhalt ist das die Situation solltet ihr später, anders als ich, mal eine Hochschule von innen gesehen haben, dann hattet ihr dort wenigstens was zu sagen. Die Inhalte werden besser das Feedback vielleicht nicht.

Aber das ist die Schablone die ich anlege: Einer steht vor einer Gruppe und erzählt was.

Dabei ist Musik, Theater, Tanz und alles was nicht „live“ ist ausgenommen, Twitch und Teamspeak zählt nicht. Also ja der Vortragende Prof. Zählt und auch Vorträge auf Kongressen wie der Re:publika und dem CCC.

Sich hinstellen und sagen was einem wichtig ist oder unterhaltend oder im Idealfall beides ist ein demokratisches Gut, ein Recht und eine universelle Berechtigung. Daher gibt es in London, im Park eine Kiste auf die jeder steigen darf um zu sagen was Ihn oder Sie bewegt, die Speakers Corner.

I´m a big fan of categorisation aber hier würde ich die Unterschiede zwischen der politischen Rede, dem wissenschaftlichen Vortrag, Kabarett und damit Comedy nicht machen sondern bei der Schablone bleiben: One Person is standing infront of the others and talking – shit.

Wie die Poetry Slam Bewegung, die TEDx Vorträge und auch sehr cool Science Slams dort als subkulturelle Bewegungen hinein passen – kann ich noch nicht sagen, ich finde es aber extrem gut.

Es gab einen Film der versucht hat die politische Rede und das Schauspielen zusammen zu bringen und dafür Puppen als Schauspieler verwendet hat: Team America World Police von Tray Parker und Matt Stone.

Jeder der South Park etwas abgewinnen kann sollte sich die Dokumentation über die Produktion [-srahmenbedingungen] einer Folge anschauen. Der Titel der Doku 6 Days to Air Netflix hat die Doku .

Wo älteres deutsches Publikum etwas besser anknüpfen konnte war was Michael Mittermeier für RTL gedreht hat. Mittermeier war bei dem Just for Laughs Festival und auch in Südafrika um dem deutschen Publikum die Comedy Idee näher zu bringen.  Extremst sehenswert.

Eine krasse Behauptung, dass hinter der Comedy wie sie international verstanden wird eine Idee steckt. Was es ist, erschließt sich immer nur im Handeln also erst wird gehandelt und dann werden die Effekte als Idee verkauft. Welche Effekte es also hat, wenn sich Menschen auf die Bühne stellen um positives Feedback zu bekommen, in Form von Applause und Lachern, erkennt man erst, wenn man es beobachtet und daran Teil nimmt.

Comedy can connect people – das ist die Botschaft und ich hab sie vor kurzem wieder gefunden bei Gabriel Iglesias der von seinem Trip nach Saudi Arabien erzählt: Starten wir bei dem Video bei Minute 10.

Conecting People. Jetzt ist Comedy ja nicht besonders neu und -yeah es ist Unterhaltung die nicht jedem schmecken muss- doesn´t hurt anyone doesn´t afferent people. Es gibt Hundefutter und es gibt das gute Zeug Fünf Sterne Delux Essen.

Im Grunde kannst du 25 Jahre auf der Bühne stehen und nur ein zwei gute Gedanken und Erkenntnisse haben und das andere ist einfach nur nett. Ein bisschen wie die Nobelpreisträger die in jungen Jahren mal einen Beitrag zum wissenschaftlichen Fortschritt geleistet haben und danach nicht mehr vorne weg laufen konnten aber die jungen Studenten an die Wissenschaftsstand ran geführt haben und in Teams zusammen, an anderen Dingen, arbeiten.

Goethe hat auch nicht nur gutes Zeug geschrieben. Du kannst als Musiker nicht ein Leben lang gute Alben produzieren, einige schaffen nur einen guten Song. Lemontree. Die Perlen an Gedanken zu finden ist eine spannende Sache.

Die Zwei silbernen Stars: bei uns Volker Pispers und in den USA Georg Carlin.

Hey ich bewundere alle die es versuchen und erfolgreich machen. Es gibt Berichte von Kabarettisten aus der DDR die es damals spannender fanden politische Unterhaltung zu machen, da sie besondere Vorsicht bei den Formulierungen wählen mussten – sie schufen den Subtext und das DDR-Publikum verstand ihn meist auch.

/edit

Die sitzen auf ner Bühne!

Doug DeMuro Autos

Ich hab zwar n Führerschein aber bewusst kein Auto. Die Dinger stehen die meiste Zeit rum, okkupieren den öffentlichen Raum, machen Krach und die Luft schmutzig und kosten Steuer, Versicherung und Menschenleben.

Aber ich suchte grade hard Doug DeMuro der Mann ist so unwahrscheinlich positiv sympathisch und nimmt sich genug Zeit Autos zu zeigen, dass ich aus versehen fast alle seine Videos geschaut habe.

 

bewegende Dinge

Um meine folgende Idee, die nicht gut sein muss, zu verstehen müsst ihr leider das verlinkte Video schauen.

Dadurch das dieser gar nicht so kauzige Typ über ihre Autos mit den Bürgern ins Gespräch kommt lernt er sie kennen: Die gewerbetreibende Nagelstudiobesitzerin, den schikanierten Fahrschulbesitzer die Polizei die in der Region zuständig ist. Eine Aufgabe die eigentlich die soziologische Rolle der Politesse der Frauen die über den beweglichen Besitz der Bürger ins Gespräch mit diesen kommen könnte.

Frauen die mit dem Logo StadtService rumlaufen (Marketing und Akzeptanz) und neben den geparkten Autos auch über Müll oder vom Bürger gepflegte und angelegte Baumscheiben sprechen könnten. Wer als Kommune eine gute Beziehung zu dem Bürger haben möchte, der könnte Frauen für Stadtbezirke einteilen, die nicht primär für die Kriminalität sondern für andere „bewegende“ Dinge zuständig sind.

Kommunale Realität ist meist eine andere: Durch die KFZ-Stelle kennt die Kommune jeden Besitzer und dessen Auto oder zumindest schlummern diese in einer Datenbank. Durch das Ausweisen von Parkzonen und Plaketten für Anwohner kann man über Straßenzüge ein genaueres Bild der Autos erlangen, was für die Planung von Parkinfrastruktur wichtig ist. Eine Parkzone für die Anwohner Plaketten erwerben können um dort länger stehen zu dürfen als die ausgewiesene Stunde oder die zugelassenen zwei Stunden, bedeutet dann eine weitere Datenbank von Bürgerdaten und ihren Autos. Sofern in so einer Zone auch Geschäfte angesiedelt sind hat das Gewerbeamt ja den Zweck und das Finanzamt die Umsätze. Der Gewerbetreibende ist aber eher an einem sauberen Gehweg interessiert und die Anwohner die eine Kneipe oder ein Restaurant in der Nähe haben an der Nachtruhe. Die kommunal ausgebildeten StadtService Politessen könnten auch für diese Konflikte zuständig sein oder zumindest für die Kommunikation dieser, an die entsprechenden kommunalen Stellen.

Nimmt man an, dass genug Parkplätze für die Autos existieren dann ist die Lösung eigentlich Software die auf den nächsten freien Parkplatz hinweist.

In Schweden oder warens die Niederlande? Werden Briefträger für das Aufsuchen alter allein lebender Menschen bezahlt.

Für euch hört sich das nach Überwachung an und ihr wollt lieber in Ruhe gelassen werden? Kein Problem – das Kriterium ist immer entweder ihr habt ein Problem oder ihr werdet zum Problem. Ansonsten lässt einen der Staat, hier in Form der Kommune, ja in Ruhe – naja abgesehen von den Datenbanken und Informationen die die Behörden die IHK und viele weitere pflegen.