God save da Queer

Der diktatorische Anarchist in mir, fordert seine Perspektiven ein.

Die EG, war eine reine wirtschaftliche Veranstaltung, die natürlich auch Frieden brauchte um Wirtschaften zu können. Erst dann, wurde die EU als Friedensbündnis angenommen und etabliert. Der harte Brexit, die reNationalisierung ist nicht so ohne Weiteres möglich. Ja, warum eigentlich nicht? Der Nettozahler Britanien wird sich doch wohl nicht so abhängig von Importen gemacht haben, dass die ohne Importe nicht mehr genug Medikamente, Rohstoffe und Nahrungsmittel für alle im Land, auf dem Markt, haben. Ich fordere genau das für Deutschland. America first, ach ne hier ähm local befor global – ihr wisst was ich meine.

England hat sich nicht so aufgestellt, dass eine Rückabwicklung der EU-Gebäude und Grenzroutinen schnell wieder zu etablieren wären. Plus Rentenzahlungsverpflichtungen für in der EU residierende Bürger und in England residierende EU-Bürger. Bedeutet ein harter Brexit also das Verlassen der EU, nun Krieg? Ja. In Nordirland. Wenn Krieg dann richtig: Ich plädiere für das europäische Vorhaben Irland zu vereinen und Schottland eine exklusive EU-Mitgliedschaft anzubieten.

Wir kappen sämtlich Stromleitungen, Internetkabel, Pipelines, Straßen und Fährverbindungen und warten bis die Briten ihre Versorgung unter zur Hilfenahme von amerikanischen Rosinenbombern und chinesischen Containerschiffen stabil haben um dann erneut die Grenzöffnungen aus zu handeln.

Das wird es nicht geben. Das englische Parlament stimmt dem, nicht mehr aufgeschnürten Deal, der nichts anderes sagt als, wir verhandeln bis 2023 weiter über den Brexit und lassen Irland aussen vor. Eine zweite Abstimmung wäre demokratisch Unredlich und egal mit welchem Ergebnis, in der Bevölkerung nicht tragbar, auch zeitlich nicht zu organisieren. Die Briten müssen jetzt raus, auch wegen der EU-Wahl. Die Briten müssen jetzt raus und nicht erst 2023, dar die Mehrheit der Briten irgendwann die EU für ihre eigenen politischen Verfehlungen verantwortlich machen wird, warum sich deren Befreiung, von allen Zwängen, so lange hinzieht und wann die da endlich wieder autonom Wirtschaften können.

Es wird keine Lösung geben die der Mehrheit der Bevölkerung vermittelt, dass die britischen Politiker und nicht die EU, verantwortlich ist.

Du kannst das menschlich bis 2023 abwickeln oder unmenschlich, beides wird dir Unmut einhandeln. Das Eine wegen der Zeit, das Andere wegen, der angeblichen strenge der gesetzlichen Regelungen, die für Drittstaaten gelten. Es gibt da keinen irgendwie guten Verlauf mehr. Handel ersetzt Krieg was an der Nordirlandgrenze leider, zu beobachten ist.

Der Anarchist in mir denkt sich, ja jetzt seht ihr was die Überregulierung und Normierungen und Regeln euch gebracht haben, auf dem Papier. Real kannst du einfach weiter Handeln hast aber keine vertraglichen Grundlagen mehr aber die Straßen, LKW und Waren.

Eigentlich schlägt jetzt die große Stunde der Diplomatie, nur bleibt England seelisch wohl geteilt, die Einen verlieren ein Stück der europäischen Freiheiten die Anderen fühlen sich um ihre Souveränität betrogen erst recht, wenn sie souveräner sind und bemerken, dass dies zu Beginn hin, mit mehr Arbeit und Entbehrungen verbunden ist, die wieder trotz Brexit der EU angelastet wird. Krisen bedeuten Wandel und irgendwie wir sich das wieder positiv legen in Fünf Jahren oder Zehn. So bald die raus sind bekommen wir jede Menge interessante Angebote, an Steuerschlupflöchern für große Unternehmen und Finanzmarktangebote, die werden ihre eigenen Regulierungen schon gegen die EU in Stellung bringen und das zu nutzen wissen auf lange Sicht.

Versiegelt

Ralph Siegel als bewertender Komponist: ob dein Zeug gut ist und man es weiter tragen kann. Tierwohllable, welches bei seiner Einführung schon keine Glaubwürdigkeit mehr hatte. TÜV-Siegel auf Finanzmarktprodukten und Dämmen und für Webseiten.

Dabei gibt es so viele spezialisierte kritische Gruppen auf die man hören kann, um sich ne Bewertung mitgeben zu lassen. Die Verbraucherschutzvereinigung und Stiftung Warentest, können da ja noch auf berechtigtes Vertrauen zurück greifen.

Kennst du ein Produkt aus der Werbung? Kauf es nicht. Ist ein Produkt verSiegelt? Kauf es nicht 😉

Der TÜV ist auch Teil des Molochs der Autoindustrie, der sich neue Geschäftsfelder sucht und dabei nicht wirklich gut neue Kompetenzen aufbaut bevor er tätig wird.