Überall Gene hier

Niemand hat gesagt, dass es einfach werden würde. Vor mehr als 15 Jahren ist die Problematik mit der Genanalyse und Stammzellentherapie und Forschung an diesen, schon aus moralischer Sicht diskutiert worden. Es hat Kulturgüter dazu gegeben, wie den Film Gattaca.

Pispers hatte dazu mal ein Bühnenstück geschrieben.

Die Briten hatten ihren Forschern damals erlaubt an embryonalen Stammzellen zu forschen, bei uns wurde das relativ detailreich verboten.

Was dazu führte, dass Hagen Rether sich lustig machte über den Stammzellenschutz der höher ist als der Schutz lebender Flugpassagiere, beim Abschuss einer Maschine, so sie entführt wird.

Die Wissenschaftler haben sich um die Regulierung gehackt und aus Hautzellen wieder Stammzellen gemacht.

Für mich ist ein Zellhaufen der keine vernetzten Nervenzellen ausbildet ein Zellhaufen, noch dazu eingebettet im Körper einer Mutter und wer bin ich über die individuellen situationsbedingten Entscheidungen, die diese trifft zu urteilen. Die unbedingte Mutterliebe wird sich auch bei Kindern mit Down-Syndrom einstellen und diese werden sich kein anderes Kind wünschen.

Die Beliebtheit das eigene Erbgut nicht nur von staatlicher, behördlicher Stelle abspeichern zu lassen, so man denn in Kontakt mit der exekutierenden Staatsgewalt kommt, hat ja zugenommen. Die online angebotenen Genanalysen sind zwar alle nicht valide und wer weis in welcher Datenbank deine individuelle genetische Kombination dann landet um weiter verkauft zu werden aber ach, egal.

Wer auf die Idee kommt Daten der Einwohnermeldeämter auf den Datenhändlermarkt zu werfen um den Kommunen, die Möglichkeit zu eröffnen damit Einnahmen zu generieren, wird auch mit sensibleren Daten gut umgehen.

Das Angebot oder die Möglichkeit, das geliebte emotionale Nutztier von einem Präparator fit für die Unsterblichkeit zu machen, ähnlich wie die Ägypter ihre Haustiere mit mumifiziert haben existiert ja schon länger und natürlich ist es bizarr, den ausgestopften Hund bei sich in der Nähe zu haben, anstatt sich auf die Schulung und Erziehung des neuen Tiers zu konzentrieren und Fehler nicht erneut zu begehen – aber so ist jeder anders.

Präparation ist also sehr alt, neuer, ist sich ein genetisch identisches Haustier machen zu lassen. [Südkorea – ach schau mal, schon wieder Südkorea]

Wissenschaftliche Genanalyse und die Erkenntnisse der Epigenetik, wie die des wandelbaren Erbgutes, dass sich aufgrund der Lebensführung, einige Abschnitte in ihrem Ablese und Aktivierungszustand ändern ist ebenso spannend, wie die Abschnitte der Mangelernährungsphasen [in Europa] noch Drei Generationen später im Erbgut ablesen zu können.

Da drüben in der Höhle liegt Verwandtschaft:

1000 Jahre vor Christi ist natürlich ein ordentlich langer Zeitraum um die Verwandtschaft also die Genealogie zu betreiben – nehmt das Kirchenbücher.

Aber es geht sich ja um Potenzial in Bezug auf die Nachkommen. Krank oder nicht? Anstrengungen für das Wohlergehen der Kinder werden sich immer ergeben, wie tragbar diese sind und wie sie wirklich aussehen kann man nur bedingt, erahnen. Wobei ich beim Downsyndrom nun nicht, die emotionale Qual der Abtreibung eingehen würde sondern mich in ein Netzwerk von Betroffenen, Eltern begeben die ihre Kinder so lieben, wie sie sind aber ich bin nicht Betroffen, keine Frau, stehe nicht vor dieser Entscheidung. [90% treiben wohl ab] Diese kann ja so weit gediehen sein, dass man sich überhaupt überlegen muss Kinder – ja oder nein. Fernab der Frage, wie gesund oder welchen Lebenswandel die Brut wählen wird. Es gibt körperliche Krankheiten und Zustände durch die möchte man ein empfindendes Nervensystem und Gehirn nicht schicken. Obwohl die Paleativmediziner relativ fit sind mit ihrem Portfolio an betäubenden, schmerzstillenden Medikamenten. Cannabis gegen Regelschmerzen, als Kassenleistung, fällt mir dazu noch ein. Ein gültiges Verfahren für alle individuellen Varianten zu etablieren wird nicht funktionieren.

Genmutationen die einmal als schädlich für die Norm die wir erleben und damit erheben, ist nun nichts anderes als die evolutionstreibende Natur zu beherrschen, die sich durch try and error versucht zu verbessern. Wir setzen die kulturellen Evolutionstechniken dagegen.

Ein weitreichendes Verbot neuerer Tests, in Deutschland, wird die Entwicklung in anderen Ländern nicht aufhalten kann aber Vorbildcharakter haben. Die Angebote der künstlichen Befruchtung werden mehrheitlich im Ausland wahrgenommen und auf dem Feld der Früherkennung wird sich mit dem steigenden Bedarf, der Nachfrage, sagen wir in England oder den USA ein Preisfall einstellen, was es nicht nur Gut-Verdienern ermöglicht vor dem Konflikt der statistischen Aussagekraft der 100 Tests die man machen kann zu stehen und die Fehlerquote mit ins Kalkül zu ziehen, sondern jedem. Als auch die Verläufe und Behandlungen der Krankheit.

So hart das ist aber wir werden wohl über jeden einzelnen Test, Respektive die Krankheit, entscheiden müssen ob dieser gewollt ist oder nicht. Auf Glasknochenkrankheit testen dürfen oder nicht. Kommt die Frauenärztin von sich aus mit einem IGELeistungskatalog an durchführbaren Tests um die Ecke oder die werdenden Eltern, die Googlen?

In Bezug auf das Thema der eingefrorenen Eizellen und der Selektion bei der künstlichen Befruchtung und der Genschere, wissen wir ja jetzt, dass es möglich ist den Genabschnitt der ausreicht um gegen HIV immun zu sein einzusetzen. Ich würde mich gegen diese Technik abschotten bis andere Länder so blöd waren, dass eine Generation lang gemacht zu haben und wir die Zahlen [Abtreibungs- Zu- oder Abnahmen] und die Entwicklungen beobachten konnten, wie gut die Tests und die gesellschaftlichen Verläufe sind. Es gibt Felder auf denen man nicht vorne dabei sein muss. Forschung ja Implementierung nein. Sofern Studien und Metastudien hergeben, dass Akupunktur eine hilfreiche Therapie ist, ebenso wie die Stiko ihre Empfehlungen neu ausrichtet funktioniert es.

Die hoch gezüchteten Bullen und Hochleistungs -Milchkühe, die ohne Kraftfutter und Abmelken qualvoll verenden würden, sind keine gute Sache. Dort ist dann das Kriterium: Könnte das Viech in der Herde ohne die kulturellen Rahmenbedigungen noch Überleben?

In Bezug auf HIV ist zu sagen, dass wir die Betroffenen ohne genetische Keimbahnmodulation gesund halten können, unter der Ansteckungsgrenze. Aber es sind natürlich gesellschaftliche Umlagekosten in Bezug auf die Medikamente bzw. die Therapie notwendig, die man sozialistisch senken könnte, durch einen besser regulierten Pharma-Markt.

Sach ma Dieter

Jemand der ein Buch über Solidarität in ihrer Substanz, in ihrer alten und wünschenswert neuen Ausformung schreibt und keine Nähe zu Gewerkschaftern oder der SPD im persönlichen politischen pflegt, hätte mich auch verwundert. Ich bin Philip Banse natürlich extrem dankbar für das geführte Interview und natürlich ist die Solidarität in der durchdringenden Form in der Heinz Bude sie formuliert ein schöner aber doch gefühlt utopischer Zustand nach dem man streben kann. Trotzdem trieft es so nach einer SPD, die das richtige wollte, die aber nicht umgehen kann mit der Pyramidenarchitektur die sich herausbildet, selbst bei Gewerkschaften. Ein fantastischer Fokus auf den neuen Bundesländer ist es trotzdem.

<<Höma Dieter warum bis du eigentlich nicht auch inne Gewerkschaft gewesen, damals?>>

Dieter im privaten, persönlichen ein hoch solidarischer Mensch, den ich für seine Netzwerkfähigkeiten bewundert habe, für mich lag die Frage damals nah.

<<Ja ja, die ham mich damals auch unter Druck gesetzt. Wat bringt mir das? Die sitzen mitm Vorstand am Tisch, machen sich die Taschen voll und ich hab da nichts von, ausser weniger Geld.>>

Dieter war um die 60 als ich mit ihm drüber gesprochen habe, Betroffener vom Strukturwandel und er sollte Recht behalten, den Niedergang auch seiner Firma hätte auch eine Mitgliedschaft nicht verhindert. Ob die Abfindungen in seinem Fall ausgehandelt hatten, weiß ich nicht.

Es gibt natürlich die Perspektive: Was brauchen wir n Betriebsrat? Das macht mehr und extra Arbeit, ist mit Konflikt und Widerstand verbunden, ausserdem ist das Kollegium so gut, wir machen das im Grunde informell also formell und offiziell. Dieter gehörte auch zu den solidarisch handelnden informellen Netzwerkern in seinem Betrieb.

Ohne in Studien und auf Zahlen zu schauen kann es natürlich sein, dass die jetzt erkämpften Rechte für Arbeitnehmer ausreichen und die Attraktivität der Gewerkschaften abnimmt, da die Bereitschaft zum Jobwechsel ebenso gestiegen ist, wie die das Kriterium des kollegialen Klimas für das man bereit ist auf den ein oder anderen Euro zu verzichten. Ein Mentalitätswechsel bei der Generation der um die 30 Jährigen.

SPD wie Gewerkschafter sitzen mir zu lange oben an den Tischen um zu viele schädliche Kompromisse ein zu gehen und damit ihre Substanz, ihre Basis zu verlieren.

Diese Fähnlein im Winde der Macht, die es schafft auf noch jedes Ideal zu scheißen sei es bildungspolitisches, friedenspolitisches oder sozialpolitisches. Die verstärkt im Osten der natürlich soziologisch ein interessantes Feld ist verankern zu wollen, möchte ich den Bundesländern eigentlich ersparen.  Solidarität findet sich.

Ein negatives Beispiel der abgehobenen Strukturen, ist die Gutierung und Mitwirkung von Sozialversicherungsleistungen durch Privatanbieter, von Gerwerkschaftern. Ich lehne das im Fundament ab. Sozialversicherungen gehören nicht an die Börsen. Das ist ein Umlagesystem ohne Gewinnabsichten, diese pervertieren es.

Das Umlagesystem, angesiedelt beim Staat, jeder Sozialversicherung, in Deutschland würde funktionieren hätten wir eine gleichwertige Beteiligung, der Einkommensschichten.

Es geht sich hier um die großen Zyklen und im krisenhaften Abschwung, deine Versicherung bei einem Unternehmen liegen zu haben, dass Gewinne erwirtschaften muss und nicht nur die Funktion der Umlage leisten, wirst du auf die Einhaltung des Versprechens deine Pflege mit zu finanzieren lange warten können. Andere Interessen als die Funktion der Umlage zu bedienen also der des Gewinns, ist ein unsolidarischer Klotz am Bein. Der schlicht zum vermehrten verweigern der Leistungen führt. Gegen den Staat wirst du was ausrichten können, gegen mit allen Wassern gewaschenen börsennotierte Unternehmen, die sich juristisch auf Versicherungsleistungsverwehrung aufgestellt haben, weniger. Es gibt einen Unterschied zwischen Wachstum und Funktion erfüllen.

Auch dann nicht, wenn es, wie in Schweden, durch kluge langfristige Bluechip Anlagen, eine Zeit lang funktioniert. Ach Parti, warum nicht, lass die doch in Unternehmungen investieren, die haben da einen mega Hebel, wenn deren Fond aus Unternehmen die Anteile an Waffen oder Co2 emittierender Industrie oder Anteile an Glücksspielanbietern, Drogen also Pharma- und Alkoholproduzenten abziehen hat das n Effekt. Yeah, ne mein linkes Glaubensbekenntnis, erstreckt sich über die Idee, das Investitionen in eine Idee so nicht laufen sollten. Kannst du dein Gefühl belegen? Nope.

Wir haben die letzten Jahrzehnte eine wirklich miese zerstörerische Politik gehabt, neben der Plünderung der Rentenkassen unter Kohl und der Zerschlagung von Industrie durch die Treuhand, als Exekutionsvehikel westlicher Unternehmer die sich jeder aufschimmernden Konkurrenz durch diese entledigten. Plus der nicht gewährten Chance die Arbeitnehmer ihre Betriebe selbst führen zu lassen. In the long run hat euer Kapitalismus euch die Nazis in Form der AfD wieder gebracht.

Ihr dürft empört und wütend sein mit jedem Recht nur, das nach unten auf finanziell arme Minderheiten treten und wenn es nur ein Ventil online ist, das irgendwie noch provozieren kann, ist der falsche Kanal. Das Prinzip des bedrohlich Anderen oder unbekannten Fremden funktioniert in allen Gesellschaften gleich gut, Unzufriedenheit triggert die Feinbild Idee. Auch bei mir. Ich halte das Fundament der religiösen Idee, die in ihren gelebten Institutionen zur Solidarität führt für schädlich, da diese Idee durchdringen ist, gerade, wenn du die religiöse Idee im Kindesalter verankerst und diese Missbrauchst um nicht nur solidarisch in deiner lokalen Glaubensgemeinschaft zu sein sondern um ein politisches System zu legitimieren [christliche Parteien] oder Gewalt oder die Rolle der Frau oder das Verständnis von Sexualität [die Einhegung des Triebs] und ihrer angeblich illegitimen Ausformungen oder einige Tiere essen zu dürfen und andere nicht: Mir ist das zu willkürlich. Wobei historisch die ein oder andere Idee, wie das Zinsverbot oder das Fasten doch den ein oder anderen Blick wert sind.

Der halt der Gruppe [dein evolutionsbiologisches Überlebensfundament] die ein Glaubensfundament teilt, ist etwas sehr gesundes, schützenswertes [GG Art. 4] Nur, mein aufgeklärter Verstand wehrt sich gegen den Bullshit der zu einem Glaubensbekenntnis mit dazu gehört. Ohne, den Selbstbeschiss, die Frieden stiftende Lüge, zu Verleugnen, die im Heil der persönlichen Religiosität liegen kann, wenn man denn Opfer sehr viel leidvoller Erfahrungen war, geht es wohl schlechter.

Dieses persönliche mentale Halteseil auch geboren aus der Tatsache der Sterblichkeit, die du kennst da du schon mal nicht existiert hast, ist nun nicht unbedingt notwendig. Hast du schlechte Erinnerungen oder Gefühle aus der Zeit deiner NichtExistenz? Dem Toten ist das doch egal, was die Zurückgebliebenen egoistisch fühlen. Wir gestallten das Leben. Wie könnte ich jemandem eine andere Perspektive auf diese Sache verweigern. Gegen Gefühle kannst du nicht argumentieren sie sind da und wollen ausgelebt und akzeptiert werden, da passt die Rationalität nicht hin. Der emotional entlastende Perspektivwechsel will auch gut platziert sein.

Euch treibt ein Gefühl der Unzufriedenheit auf die Straße? Polizeigesetze, Artikel 13, Klima, der Ausländer? Bei dem was hier alles nicht läuft ist mir das fast schon wieder egal, warum. Euer Gefühl wird euch nicht trügen.

Wie ist das eigentlich mit den Gefühlen am Arbeitsplatz? Gut, dass wir aus Effizienzerwägungen heraus diese ausklammern.

Abschlusskundgebung

Oh, Vatergefühle und zerstückelte Kinder: Genau mein Humor, die Zunge könnte was schärfer sein aber manchmal Dropt ja jemand auch gute PunchLines von dem, man das eher weniger gewöhnt ist.

Oh, das Team um Klaas hatte eine gute Idee.